Fondsgebundene Rentenversicherung

Fonds-Anlage mit Steuervorteilen

Die fondsgebundene Rentenversicherung verbindet die Steuervorteile einer privaten Rentenversicherung mit den attraktiven Ertrags-Chancen einer Fonds-Anlage.

Fondsgebundene Rentenversicherung auf einen Blick

  • Sie investieren Ihre Beiträge je nach Risiko-Bereitschaft in ausgewählte Fonds.
  • Während der Ansparzeit können Sie Ihre Fonds-Wahl ändern.
  • Die Erträge bleiben in der Ansparzeit bis zur Auszahlung steuerfrei.
  • Ab Rentenbeginn erhalten Sie eine lebenslang garantierte Rente oder eine einmalige Kapital-Auszahlung.

Höhere Rendite-Chancen, höheres Risiko

Mit einer Anlage in Fonds nutzen Sie die Rendite-Chancen der Kapitalmärkte. Sie tragen aber gleichzeitig ein höheres Risiko als bei einer privaten Rentenversicherung. Denn die Höhe der späteren Leistungen hängt vom Wert des Fonds-Guthabens zu Rentenbeginn ab. Eine garantierte Mindestzahlung gibt es nicht.

Leistungen nur teilweise steuerpflichtig

Von der späteren Rente ist nur der so genannte Ertragsanteil steuerpflichtig. Bei einer Kapital-Auszahlung wird nach einer Laufzeit von mindestens zwölf Jahren und einem Rentenbeginn ab 62 Jahren nur die Hälfte der Erträge besteuert, bzw. bei Verträgen, die vor dem 1  Januar 2012 abgeschlossen wurden, bei Rentenbeginn ab 60 Jahren.