Raiffeisenbank sponsert Defibrillator für Berufsschule 3 in Traunstein

„Geld ist gut investiert, wenn ein Menschenleben gerettet werden kann“, so die Vertreter der Raiffeisenbank Trostberg-Traunreut Franz Hofmann, Vorstandssprecher und Alois Losbichler, Agrarberater.

Die Raiffeisenbank Trostberg-Traunreut eG rief ein neues Projekt ins Leben, welches die finanzielle Förderung von Defibrillatoren sich zum Ziel setzte, alle Schulen im Bereich Trostberg-Traunreut damit auszustatten. Dieses Ziel wurde bereits zu 100% in die Tat umgesetzt. Die Gelder stammen aus dem Losverkauf des VR-Gewinn-Sparvereins Bayern. Davon wird der Gewinnanteil für sozial-wirtschaftliche Projekte der Region gespendet.

Aufgrund der dualen Ausbildung im Bereich der Agrarberufe kam die Berufsschule 3 Traunstein ausnahmsweise in den Genuss der großzügigen Spende. Seitens des Landratsamtes Traunstein erfolgte sogleich die Freigabe für die Aufstellung des Geräts. Es ist sehr wartungsarm und somit muss mit keinen Folgekosten gerechnet werden.
Franz Hofmann auch Beiratsvorsitzender des VR-Gewinnsparvereins und Alois Losbichler überreichten am Freitag, 17.06.2016, den Defibrillator an die Vertreter der Berufsschule 3 Barbara Spöttl, Schulleiterin, und Dr. Martin Brunnhuber, stellvertretender Schulleiter. Beide nahmen mit großer Freude und Dank die Spende entgegen.

Der Defibrillator wird am Eingang der Berufsschule III Traunstein, Schnepfenluckstr. 12 außen für jeden frei zugänglich installiert und kann im Notfall ohne Vorkenntnisse von jedem Bürger benutzt werden.

v. l. Franz Hofmann, Vorstandssprecher Raiffeisenbank Trostberg-Traunreut, Dr. Martin Brunnhuber, Stv. Schulleiter BS III, Barbara Spöttl, Schulleiterin BS III und Alois Losbichler, Agrarberater Raiffeisenbank Trostberg-Traunreut